Gesetzliche Betreuung Anna Meurs

Kontakt und Information:
Anna Meurs

Tel.: 05 21 - 13 18 29
Mobil: 01 70 - 4 11 29 20
Fax: 05 21 - 5 21 33 69
E-Mail: post(at)annameurs.de

Rechtliche Grundlage unserer Arbeit ist das Betreuungsgesetz vom 1.1.1992.

Betreut werden von uns Menschen, die ihre persönlichen Angelegenheiten (Vermögen, Gesundheit, Aufenthalt) nicht oder nicht allein erledigen können. Zum Beispiel weil sie psychisch erkrankt, geistig behindert, altersverwirrt oder körperlich behindert sind. Eine gesetzliche Betreuung kann jeder mündige Bürger übernehmen. Oft übernehmen sie Angehörige oder ehrenamtliche Betreuer.

In Fällen, in denen die Betreuung sehr aufwendig und umfangreich ist oder keine Angehörigen da sind, werden Berufsbetreuer eingesetzt.

Ein wichtiger Punkt ist die persönliche Betreuung, d.h. jeder Betreuer soll einen persönlichen Kontakt zu seinem Betreuten aufbauen.

Damit wir tätig werden können, müssen wir vom Amtsgericht bestellt werden. Das heißt: zuerst muss die Betreuung beim Amtsgericht angeregt werden (meist machen das die Angehörigen oder soziale Dienste, denen die Hilfebedürftigkeit auffällt.) Dies prüft die Notwendigkeit und ob es Alternativen gibt. Der Betreuer wird dann nur für die Bereiche eingesetzt, für die auch ein konkreter Handlungsbedarf besteht.

Uns ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Betreuten wichtig, die Bedürfnisse und Wünsche wahrzunehmen und in ihrem Sinne zu handeln.

Wir sind gerne bereit Beratungsgespräche zu führen, die gesetzliche Betreuungen betreffen.